Eine Auswahl an aktuellen Angeboten

Aktuelle Angebote vom 7.7.-11.7.2016

Besuchen Sie uns gerne in einer unseren Filialen an der Wölckernstraße 29 oder an der Schwabacherstraße 72 - 76.

Johannesbeeren

500 g 0,99 €
Deutschland Kl. 1 (1 kg =1,98 €)

Spitzpaprika

1 kg -,99 €
Spanien Kl.I

Honigmelonen

Stück 0,49 €
Spanien Kl. 1

Fuji/ Golden Delicious

2 kg Karton 1,00 €
Italien/Südtirol Kl 1

Aprikosen

1 kg Schale 0.99 € Griechenland/Italien Kl. 1

Profil

Tradition

Unser Fruchthaus wurde von Herrn Bernhard Schell am 1. November 1963 in der Landgrabenstraße 40 in Nürnberg gegründet. Zunächst als Lebensmittelhandel auf 100 m² Verkaufsfläche. Hier konnten die Kunden alles finden vom Anisgewürz über Fisch, Käse und Wurst bis hin zur Zitrone. Immer wieder baute Herr Schell das Geschäft um und spezialisierte sich – in einer Zeit in der die Supermärkte aus dem Boden schossen – immer mehr auf den Produktbereich Obst und Gemüse. 1970 übernahm er den Betrieb von Loni Merkel in der Schwabacher Straße und baute auch dort den Betrieb kontinuierlich aus. Mit Herrn Gottfried Nießner wurde im selben Jahr ein treuer, fleißiger und absolut zuverlässiger Mitarbeiter gewonnen, der mit großem Erfolg die neue Filiale leitete. Der Betrieb wuchs und die vorhandenen Verkaufsflächen reichten nicht mehr aus. Mit Wegzug der benachbarten Betriebe konnten neue Flächen hinzugewonnen werden, um auch den steigenden Ansprüchen der Kunden nach Bequemlichkeit beim Einkauf und Vollständigkeit des Sortiments gerecht zu werden. 1984 führte Herr Bernhard Schell in seiner Firma die Selbstbedienung für Obst und Gemüse ein und konnte dadurch den Absatz bedeutend steigern. Die folgenden Jahre waren geprägt von beständigen Veränderungen, die sowohl die Verkaufsfläche als auch das Sortiment betrafen. Nach Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der Universität trat Herr Michael Schell 1997 in die Firma ein. Vater und Sohn sahen und sehen sich dem ständigen Wandel zum Besseren verpflichtet. 2005 wurde in der Wölckernstraße 9 eine dritte Filiale eröffnet. 2015 wurde das Gebäude in der Wölckernstraße 9 abgerissen und ein Umzug in die Wölckernstraße 29 war eine gelungene Verbesserung des Standorts. Auf eine Verkaufsfläche von nunmehr 750m² wurde eine Dimension des Angebots erreicht, die seinesgleichen in Deutschland sucht. Kunden können kostenlos eine Stunde im Parkhaus parken und ihren Einkauf in aller Ruhe erledigen.

„Tradition ist nicht die Anbetung der Asche sondern die Weitergabe des Feuers.“
Im übertragenen Sinne hat Herr Bernhard Schell das Feuer der Begeisterung für Obst und Gemüse an Michael Schell weitergegeben. Beide sehen sich dem Kunden verpflichtet, ständig an Verbesserungen zu arbeiten und neue Ideen umzusetzen. Die Zufriedenheit der Kunden ist das oberste Gebot und Auftrag zugleich, immer besser zu werden.

Beratung

Mit einer Erfahrung von über 50 Jahren im Fruchthandel ist das Wissen darüber wer, wo, wie, mit welcher Qualität Produkte anbaut stetig gewachsen. Dieses Wissen an die Mitarbeiter weiterzugeben ist ein Grundpfeiler für eine erfolgreiche Beratung der Kunden.

Unsere Mitarbeiter sind seit vielen Jahren in unserer Firma tätig. 5, 10, 15, 20, 25, 30, und 40 Jahre sind Beschäftigungszeiträume von Mitarbeitern, die für Freude an der Arbeit und die Qualität der Unternehmensführung sprechen.

Sortiment

Wir sind bestrebt, alles das was die Natur uns schenkt und mit Obst und Gemüse umschrieben werden kann zur Verfügung zu stellen. Es ist für uns kein Problem, Produkte die zum jeweiligen Zeitpunkt weltweit verfügbar sind auch zu beschaffen. Die Sortimentstiefe ist in unseren Geschäften sehr hoch. Im Winter findet der Kunde bei uns bis zu 10 verschiedene Sorten an Orangen oder Mandarinen. Äpfel finden die Kunden ebenso in einer ungewöhnlichen Vielfalt, um nur diese Sortimentsbereiche als Beispiel zu nennen.

Exoten

Die besondere Liebe von Herrn Schell liegt in der als Exoten bezeichneten Produktsparte. Von Austernseitlingen aus Korea bis zu Kurkuma aus Indien, Maniok aus Afrika, Kochbananen aus Costa Rica, Mangostane aus Thailand bis zur Schlangenfrucht aus Indonesien, Flug-Papaya, Flug-Mango aus Brasilien und vieles mehr machen dieses Sortimentsfeld zu einem Gaumenerlebnis.

Qualität

Die Qualität als ein Produktkriterium hat ein weites Spektrum. Für Obst und Gemüse gilt: „Nicht alles was toll aussieht schmeckt auch toll!“ In unserer Branche ist es häufig die Reife, die das Produkt zum vollen Aroma bringt. Das hat andererseits zur Konsequenz, dass das entsprechende Produkt in seiner Haltbarkeit beschränkt ist. Diese Gratwanderung ist eine sehr schwierige Aufgabe um den Kunden zufriedenzustellen. Kommt auch der Preis ins Kalkül ist die Kaufentscheidung  für oder gegen ein Produkt dem subjektivem Empfinden des Entscheiders unterworfen.

Frische

Frische, Frische, Frische und nochmals Frische ist durch nichts zu ersetzen. Voller Vitamingehalt, voller Geschmack und volle Aromen sind nur durch die Frische gewährleistet. Täglicher Einkauf auf den Großmärkten Nürnberg und München sowie die direkte Belieferung vom Feld durch unsere Bauern sind die Garantie für frische Produkte.

Regionalität

Seit Unternehmensgründung bekennen wir uns zur Regionalität. Vom Feld auf den Tisch, täglich erlebbar in unseren Geschäften. Persönlicher Kontakt zu den Produzenten ist ein Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie.

Preis

Der Preis für ein Produkt wird von verschiedenen Kriterien beeinflusst: Qualität, Verfügbarkeit, Aufwand für die Produktion und Lieferung sowie Kosten des Marketing.

Wir sind stets dem Wunsch unserer Kunden verpflichtet, die beste Qualität zum besten Preis anbieten zu können.

Dies ist auch ein Grund dafür, weshalb die Sortimentstiefe so hoch ist. Als Beispiel kann hier der Preis für Mango herangezogen werden. Ware, die  mit dem Schiff zu uns kommt und unreif geerntet wurde, hat pro Stück eine andere Frachtrate als eine reif geerntete Flugmango, die mit dem Flugzeug nach Europa geliefert wird. Dabei bleibt der schnellere Transport aus dem Produktionsgebiet zum Verlade-Hafen bzw. Flughafen unberücksichtigt. Wie auch eine spezielle Verpackung und entsprechende Kühltechnik.

Eindrücke aus unseren beiden Fruchthäusern in Nürnberg

Kontakt & Anfahrt

Fruchthaus Schell
Wölckernstraße 29
90459 Nürnberg
Telefon: 0911 / 431 12 64
Telefax: 0911 / 431 12 68

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 8 bis 18 Uhr
Samstag: 8 bis 15:30 Uhr

Fruchthaus Schell
Schwabacher Straße 72 - 76
90439 Nürnberg
Telefon: 0911 / 61 41 15
Telefax: 0911 / 65 88 777

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 8 bis 18 Uhr
Samstag: 8 bis 14 Uhr

Kontaktformular

Die mit * markierten Felder sind Pflichteingaben.